Am 1.9.2018 startete die 13. Demonstration in Kandel

Bei strahlenden Sonnenschein waren rund 550 Menschen, ca. 40 Biker und zusätzlichen Teilnehmern vom Bündnis „Biker für Deutschland“ und dem Aufruf des Kandler Frauenbündnis, zur 13. Kundgebung mit anschließenden Spaziergang in Kandel gefolgt.

Eröffnet wurde die Kundgebung mit anschließender Rede vom „Frauenbündnis Kandel“, bei der  wie immer der Finger in die Wunde gelegt wurde.

Gefolgt von einer sehr emotionalen Rede von Robert (Leine des Grauens). Er stellte in seiner Rede auch die Opfer dar, was vom „Frauenbündnis Kandel“ mit Bildern, einer Rede und dem neuen Liedern „Engelskind“ und „Komm raus“ untermalt wurde, was wirklich bei vielen Teilnehmern das Herz berührte.

Der anschließende Spaziergang begann friedlich und viele Leute waren sichtlich berührt von den Reden und der Atmosphäre. Gestört wurde der Spaziergang nur von vereinzelt ewig Gestrigen, welche Ihr Klischee wieder voll bedienten,- mit lauter Musik, Alkohol und grölten, versucht sie den Trauermarsch zu stören und beschimpften die Teilnehmer.

Auf der ersten Zwischenkundgebung sprach Hannelore, die mit Ihrer Rede vielen Menschen aus der Seele sprach und die Dinge beim Namen nannte. Auch die zwei Zwischenkundgebung mit dem Lied „Komm raus“ waren sehr gelungen und viele Menschen sagen laut mit.

Als das „Frauenbündnis Kandel“ dann die Presse von RTL, ZDF und NTV zu einem Gespräch aufforderte, gaben diese sich feige und verschwanden in der Menge. Auf dem letzten Abschnitt des Weges hatten sich einige Gegendemonstranten auf Grundstücken und versuchten mit ohrenbetäubenden Lärm die Veranstaltung durch nicht zugelassene Materialien zu stören, einige Teilnehmer der Veranstaltung wurden verletzt, was zur Anzeige gebracht wurde .

Vor dem DM-Markt, in dem Mia damals ermordet wurde, hielt das „Frauenbündnis Kandel“ eine bis ins Mark gehende Rede, so das viele Teilnehmer bei der nach folgenden Schweigeminute mit den Tränen kämpften. Den Schluss machte ein Redner, dem bereits in Nürnberg ein Redeverbot auferlegt wurde, mit einer super Rede und natürlich wieder mit tollen Liedern. Während seiner Rede wurde von der Antifa das Stromkabel durchtrennt, was für ein Akt der Hilflosigkeit, sich solch Mitteln zu bedienen. 

Das „Frauenbündnis Kandel“ beendete dann die Kundgebung und rief zum Schluss die anwesenden Bündnisgruppen auf die Bühne, darunter auch „Hand in Hand Wiesbaden“ und „Patrioten NRW“.

Es war wie immer eine super Kundgebung und ich kann euch nur alle einladen bei der nächsten Veranstaltung in Kandel teilzunehmen.

 

  • photo 2018-09-05 07-51-29
  • photo 2018-09-05 07-51-40
  • photo 2018-09-05 07-51-43
  • photo 2018-09-05 07-51-47
  • photo 2018-09-05 07-51-49
  • photo 2018-09-05 07-51-53
  • photo 2018-09-05 07-51-56
  • photo 2018-09-05 07-52-00
  • photo 2018-09-05 07-52-03
  • photo 2018-09-05 07-52-07
  • photo 2018-09-05 07-52-10
  • photo 2018-09-05 07-52-15
  • photo 2018-09-05 07-52-17
  • photo 2018-09-05 07-52-21

    Das Kommentieren von Beiträgen ist nur für registrierte Mitglieder zugelassen.

    © 2018 Patrioten NRW